Behandlungsspektrum

Kinder und Jugendliche

Das Behandlungsspektrum bei Kindern und Jugendlichen umfasst:

  • Sprachentwicklungsverzögerungen
  • Lese-Rechtschreibstörung
  • Sprachstörungen (Störungen der Grammatik, des Wortschatzes und der Lautverwendung)
  • Artikulationsstörungen (z.B. Lispeln)
  • Stottern, Poltern (Störungen des Redeflusses)
  • Störungen der Nasalität (Rhinophonie)
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (auch mit Auswirkungen auf das Lesen und Schreiben)
  • Störungen des Saugens und Schluckens (Dysphagie)
  • Myofunktionelle Störungen z.B. begleitend zu einer kieferorthopädischen Behandlung

Erwachsene

Das Behandlungsspektrum bei Erwachsenen umfasst:

  • Sprachstörungen nach neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall (Aphasie)
  • Sprechstörungen (Dysarthrie, Sprechapraxie)
  • Organische, funktionelle und psychogene Stimmstörungen
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Gesichtslähmungen (Facialisparese)
  • Artikulationsstörungen (z.B. Lispeln)
  • Störung der Nasalität (Rhinophonie)
  • Stottern, Poltern (Störungen des Redeflusses)

Häufige Fragen

Wohin kann ich gehen, wenn ich Logopädie brauche? Wie sieht eine Therapie aus? Was ist, wenn ich nicht mobil bin? Antworten auf häufige Fragen liefern wir Ihnen hier.

 

Antworten anzeigen