Britta Trippler

An dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz persönlich vorstellen und über meinen Werdegang und meine Qualifikation informieren.

Von 2005-2009 absolvierte ich den Bachelorstudiengang Logopädie in Groningen, in den Niederlanden. Innerhalb des Studiums sammelte ich bereits Erfahrungen mit neurologisch bedingten Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen in einer Rehabilitationsklinik für Schwerstbetroffene in Hamburg. Nach erfolgreichem Abschluss meines Studiums sammelte ich fünf Jahre Therapieerfahrung in allen logopädischen Störungsbildern in der logopädischen Praxis VITA in Nordhorn.
Seit 2012 unterrichte ich zusätzlich an der Lehranstalt für Logopädie der DAA in Osnabrück in den Bereichen Kindersprache und neurologische Sprach- und Sprechstörungen. Im Juni 2014 gründete ich nach langer Träumerei die logopädische Praxis LOGOMED in Osnabrück-Voxtrup, um meine Therapieerfahrung und die wissenschaftliche Arbeit miteinander zu verknüpfen und selbstständig tätig zu werden.

Fortbildungen

12/2009

Systematische Behandlung zentraler Fazialis- und Hypoglossusparesen nach dem PNF-Prinzip im Rahmen logopädischer Therapie (Rolf Rosenberger)

05/2010

Funktionale Stimmbildung in der Stimmtherapie (Mathias Knuth)

06/2010

Schluckstörungen richtig erkennen (Alexander Fillbrandt, Klinikum Osnabrück)

06/2010

Der tracheotomierte Patient (Krankenhaus Ludmillenstift Meppen)

02/2011

Kindliche Aussprachestörungen – Ursachen – Diagnostik – Therapie (Anette Fox)

03/2011

Stottertherapie mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (Marianne Engelken)

09/2011

Late Talker in der logopädischen Praxis (Katja Becker)

11/2011

Therapie des kindlichen Stotterns auf Basis der Modifikationstherapie nach van Riper (Karin Fleischauer)

01/2012

Therapeutisches Trachealkanülenmanagement: Die Behandlung von Dysphagien, praktisches Kanülenhandling sowie Dekanülierung bei tracheotomierten Patienten (Norbert Niers)

03/2012

Semantisch-lexikalische Auffälligkeiten bei Kindern (Katja Becker)

05/2012

Therapie semantischer Störungen bei Aphasie (Eva Rilling)

11/2012

Dysgrammatismus I (Dr. Julia Siegmüller)

04/2013

Morphologie und Syntax (Katrin Riederer)

11/2013

Diagnostik und Therapie der Sprechapraxie bei Erwachsenen (Prof. Dr. Norina Lauer)

01/2015

Diagnose und Therapie ausgeprägter Aphasien (Holger Grötzbach)

02/2016

Taping für Logopäden (Dr. Volker Runge)

02/2016

Trachealkanülen aus therapeutischer Sicht (Alexander Fillbrandt)

03/2016

Diagnostik und Therapie von Dysarthrien (Dr. Volker Runge)